Logo

Kunst & Kulinarisches am 26.06.2022

 

 „Kunst + Kulinarisches“ am 26. Juni 2022

Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause darf am 26. Juni 2022 wieder richtig in der wunderschönen Allee Gerolzhofens flaniert werden. Bereits zum zwölften Mal verwandelt sich die Nördliche und Östliche Allee in eine Flaniermeile, die ihrem wohlklingenden Namen „Kunst + Kulinarisches“ alle Ehre macht. Den Besuchern wird ein interessantes, abwechslungsreiches und niveauvolles Programm für Augen, Ohren und für den Gaumen angeboten.

So präsentieren sich Kunst, Kunsthandwerk, Infostände, kulinarische Köstlichkeiten, Live-Musik, Adler-Lok-Fahrten (12-18 Uhr à Haltestellen: Dingolshäuser Straße, Scherenbergturm und evangelische Kirche) und vielseitige Unterhaltung für die ganze Familie.

Metallobjekte, Papierkunst, Schmuck wie Ketten aus selbst hergestellten Glaskugeln und Erlesenes aus Silber, Gold und Platin sind ebenso zu finden, wie Produkte aus Zirbenholz, Textiles aus edler Seide, Gestricktes und Genähtes, Filzobjekte und andere modische Accessoires.

Einige Maler und Malerinnen präsentieren ihre Werke in verschiedensten Maltechniken. Nicht fehlen werden Töpferwaren aus Meisterhand, Figürliches aus Keramik, Gebrauchsgeschirr und Gartenkeramik, Glasarbeiten aber auch selbst gefertigte Ledertaschen und vieles, vieles mehr.

Ein großes Kulinarik-Angebot mit vielen Leckereien und Delikatessen gibt es an zwei Gourmet-Stationen, aber auch auf der Flaniermeile selbst. Geboten sind z.B. Schnitzel und Schnitzelbrote, Langos unc Crepes, Bauernhofeis, gebrannte Mandeln und Popcorn, Wildspezialitäten mit Wildbratwürsten und Wildburgern, Empanadas und jamaicanisches Essen, Chutneys, Aufstriche, Bierspezialitäten der Krautheimer Brauerei, Seccos und Frankenweine aus der Region Weinpanorama Steigerwald, Bauernhofeis und vieles mehr.

Im Eiskeller finden wieder Führungen um 13.00 Uhr, 14.30 Uhr und 16.00 Uhr statt.

Informationsstände von der Tourist-Information und vhs Gerolzhofen runden das Programm ab. Zudem lädt der Schachklub in der Grünen Allee wieder zum Schachspielen ein.

Bewusst wird auf einen Eintritt verzichtet.

Weitere Informationen bei
Beate Glotzmann, Tourist Info   0 93 82  –  90 35 12